Erste-Hilfe-Set, Rucksack, Taschenlampe – Was sollte man sonst noch in die Berge mitnehmen?

Viele Menschen wissen nicht, was sie auf eine Bergtour mitnehmen sollen. Das liegt oft an schlechter Organisation und Unvorbereitetheit der Wanderer, aber leider auch an Faulheit. Die meisten von uns denken, dass ein Ausflug in die Berge nur ein entspannender Spaziergang ist. Die Realität sieht jedoch anders aus. Reisende werden oft von ungünstigen Bedingungen in den Bergen wie sintflutartigem Wetter überrascht.

Um eine so gefährliche Situation für uns zu vermeiden, lohnt es sich, sich um die Vorräte zu kümmern, die wir in die Berge bringen. Angemessene Kleidung ist unerlässlich, einschließlich Schuhe, Erste-Hilfe-Set, Essen und natürlich eine Taschenlampe.

Bei Taschenlampen sollten wir hier bedenken, dass es sich in erster Linie um eine starke Taschenlampe handeln sollte, wie z. B. Militär Taschenlampe oder Polizei Taschenlampe. All dies bietet Platz für einen großen Reiserucksack, daher ist es wichtig, dass er klein ist, also eine Mini-Taschenlampe. Für Leute, die Trekking im Dunkeln planen oder gerne Höhlen erkunden, lohnt es sich auch über Stirnlampen nachzudenken. Dies ist die bequemste Lösung, da wir unsere Taschenlampe nicht in den Händen halten müssen.

Etwas einfacher ist die Sache mit einem Touristenrucksack. Dass es gut passen muss, ist das eine, aber auch deine Vorlieben sind wichtig. Überlege dir, welche Lösungen dir am besten gefallen, du gerne viele Taschen hast und wie viel Equipment du unterbringen musst. Denken Sie auch daran, einen wasserdichten Rucksack zu wählen, da es in den Bergen oft regnet und Sie nicht möchten, dass unsere Ausrüstung oder Kleidung nass wird.

Wenn es ums Essen geht, essen Sie nur nahrhafte Lebensmittel, die reich an Proteinen und Magnesium sind. Den Kühlschrank kannst du natürlich nicht mitnehmen, also besorg dir am besten langsam verderbliche Dinge wie Konserven, und wenn es um Magnesium geht, ist Schokolade die beste Lösung. In den Bergen verlieren wir viel Energie und Flüssigkeit, denken Sie also daran, immer Wasser bei sich zu haben.

Dank dieser Ausrüstung sind wir für alle natürlichen Umstände gerüstet. Das Wetter sollte uns dann nicht überraschen. Passende Kleidung und die notwendigen Utensilien sorgen für unsere Sicherheit beim Bergwandern. Wir sollten auch daran denken, neben den oben genannten Dingen immer ein gut aufgeladenes Handy und ein gespeichertes Notruftelefon dabei zu haben, damit uns in einer Gefahrensituation jemand retten kann. Nur dann können wir den Rest in vollen Zügen genießen.

Kommentare

mood_bad
  • Es gibt noch keine Bewertungen
  • Kommentar erstellen